Pressemitteilung Februar 2015

Fila -logo

Lyra _Logo _germany

Pressemitteilung


Neues Logo und Fenster symbolisieren den perfekten Kreis, wie ihn der Maler Giotto von Hand ohne Hilfsmittel zeichnen konnte.


Nürnberg, 16. Februar 2015 – Neue Markenidentität für GIOTTO

1920 beginnt in Italien die Erfolgsgeschichte der FILA Marke GIOTTO. Die leuchtenden Farben und ihre kreative Inspiration zeichnen diese Stifte aus. Schnell werden sie zum ständigen Begleiter von Generationen von Schulkindern. Nach fast einem Jahrhundert nun macht GIOTTO seinem Namen immer noch alle Ehre durch Innovation, Qualität und Leidenschaft. Das starke Vertrauen seiner Kunden zeichnet GIOTTO in Italien als eine der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Marken für leuchtende Farben bei Schulzeichnungen und vielen anderen Bildern aus.

Zeitgemäßes Design für eine traditionsbewusste Marke

So historisch GIOTTO als Marke ist, gilt es doch, mit der Zeit zu gehen. GIOTTO möchte sich heute genauso zeitgemäß präsentieren und zukunftsweisend auftreten. Diese Ansprüche greift die neue Verpackung auf: GIOTTO zeigt sich moderner, aber dennoch wiedererkennbar. Die Marke tritt mit der neuen Generation der „digital natives“ und den Eltern von morgen in Kontakt. Dazu hält sie ihre starke visuelle Identität glaubhaft aufrecht. Wie funktioniert das? Das blaue Logo, die weiße Verpackung, die Abbildung der Farbstifte, der Regenbogen und die GIOTTO Vignette mit der legendären Szene zwischen dem jungen Maler Giotto und seinem Entdecker Cimabue – all diese Schlüsselfaktoren sind Dreh- und Angelpunkt der neuen Kreation.

Das ist neu

Das blaue Logo ist nun nicht mehr leicht geneigt, sondern steht aufrecht. Die gerundeten Buchstabenformen machen es zusätzlich weicher. So eint das Logo handfeste Qualität mit sensibler Kreativität. Die Buchstaben des konkreten Produktes unter dem GIOTTO Logo wirken wie aus dem Regenbogen ausgeschnitten.
Der Hintergrund der Verpackung bleibt charakteristisch weiß. Das Design deutet jedoch nun die Draufsicht auf ein Blatt Papier an. Ein Stift ist im Einsatz, die anderen liegen seitlich bereit: ein neues, prägnantes Verpackungsmerkmal. Das wirkt dynamisch und tritt direkt mit dem Betrachter in Interaktion – typische Faktoren für zeitgemäße Gestaltung, die gerade die jüngere Generation anspricht. Die traditionelle GIOTTO Vignette bleibt unverändert, großzügig verschafft ihr das neue Design den gebührenden Freiraum.
Das auffälligste Plus ist das ausgeschnittene Fenster auf den Verpackungen. Es vertritt in seiner runden Form den perfekten Kreis, wie ihn der Maler Giotto von Hand und ganz ohne Hilfsmittel zeichnen konnte, und gibt einen Vorgeschmack auf die Stifte. Ihre Abbildung ziert zudem nun wellenförmig angeordnet den oberen Rand der Verpackung. Die neue Optik hebt insgesamt die Ausdruckskraft der Farbe hervor, ist spannender, zeitgemäßer.

Die neue Linie wird ab 2015 auf dem Markt sein, angefangen mit den zahlreichen Bunt- und Filzstiften, gefolgt von den weiteren GIOTTO Produkten.

LYRA-Bleistift-Fabrik GmbH & Co. KG (LYRA)

LYRA ist eines der ältesten deutschen Unternehmen, das auf die Herstellung von Blei- und Farbstiften spezialisiert ist. Die LYRA – Bleistift - Fabrik wurde 1806 in Nürnberg gegründet und besitzt das älteste Warenzeichen für Bleistifte - eingetragen 1868 – das heute noch Verwendung findet. Das Unternehmen betätigt sich auf 3 Hauptgeschäftsfeldern (Vorschule/Schule, Kunst und Industrie) und betreibt eine Produktionsstätte in Deutschland. Gemeinsam mit der FILA-Gruppe 19 Vertriebsniederlassungen weltweit. Mit mehr als 100 Mitarbeitern in Deutschland verkauft LYRA pro Jahr über 70 Millionen holzgefasste Stifte, 70% für den Export, während 30% im deutschen Markt abgesetzt werden. LYRA wird aufgrund seiner Produktqualität hoch geschätzt und ist Marktführer für Stifte und Kreiden für Handwerk und Industrie. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von ca. 16 Mio Euro.

FILA – FABBRICA ITALIANA LAPIS ED AFFINI S.p.A.

FILA hat Generationen von Italienerinnen und Italienern beim Erlernen des Schreibens, Zeichnens und Malens begleitet und gilt heute in vielen Ländern der Erde als Ikone italienischer Kreativität und Qualität. Das 1920 in Florenz gegründete Unternehmen ist weltweit bekannt und gilt heute als eines der solidesten, dynamischsten und innovativsten Unternehmen auf dem wachsenden Markt für Schreibgeräte sowie Zeichen-, Mal- und Modellierutensilien. Unter der Führung der Familie Candela (seit 1956) ist die Unternehmensgruppe mit der Zentrale in Pero bei Mailand heute ein erfolgreiches Beispiel für ein Familienunternehmen, das sich zu einem multinationalen Konzern mit über 20 Produktkategorien, 11 Fertigungsanlagen und ca. 2.400 Mitarbeitern entwickelt hat. Dank renommierter Traditionsmarken wie Giotto, Tratto, Das, Didò, Pongo und Lyra erfreut sich FILA großer Wertschätzung in Italien und ganz Europa. Das Unternehmen ist aber auch in Nordamerika mit seinen Marken Ticonderoga und Prang sowie im südamerikanischen Markt mit den Marken Vinci, Mapita und Lycin sowie in Indien mit Doms bekannt.

LYRA-Pressekontakt:
Nadine Kussinger
Johann Froescheis Lyra-Bleistift-Fabrik GmbH & Co. KG
Willstätterstr. 54-56
90449 Nürnberg
Tel.: 0911 6805-247
E-Mail: nadine.kussinger@lyra.de

Download Pdf Button